Ein funktionierender Talent Pool, ganz ohne Lebensläufe? Das geht!

Karrieremessen zeitgemäß und effektiv nutzen: So geht’s
19. Juli 2022
Anna Wolf | 21. Oktober 2022
Talent Relations

Ein funktionierender Talent Pool, ganz ohne Lebensläufe? Das geht!

Immer mehr Unternehmen nutzen Talent Relationship Management (TRM) um mit spannenden Talenten in Kontakt zu bleiben, und sie später als Mitarbeiter:innen zu gewinnen. Um die dafür erforderliche Registrierung im Talent Pool des Unternehmens für Talente so einfach wie möglich zu machen, bietet myVeeta neben der klassischen Registrierung mit Lebenslauf nun auch eine Chat-basierte, Lebenslauf-lose Registrierung an. Diese zeitgemäße, besonders einfache Art der Registrierung baut Hürden ab und steigert so die Conversion Rate erheblich - speziell bei Zielgruppen wie Young Talents oder Blue Collar-Arbeitskräften.

 

TRM: Ein Must-Have im modernen Recruiting

Im Rahmen einer modernen, nachhaltigen Recruiting-Strategie darf Talent Relationship Management heute nicht mehr fehlen. Immer mehr Unternehmen bauen sich daher ihren eigenen Talent Pool mit spannenden Talenten auf: Sie laden B-Kandidat:innen, Besucher von Karriere-Messen, ehemalige Mitarbeiter:innen bzw. Praktikant:innen und andere Talente in ihren Talent Pool ein, halten dort langfristig Kontakt und nutzen die so geschaffene Talent Pipeline im Recruiting.

 

Abbruchgefahr beim Lebenslauf-Upload!

Der tatsächliche Nutzen jeder TRM-Lösung hängt stark davon ab, wieviele Talente sich am Ende im Talent Pool registrieren. Je mehr Talente im Pool, desto einfacher ist es darin zum richtigen Zeitpunkt passende Talente zu finden. Gleichzeitig gilt, wie auch bei Bewerbungsmasken: Je mühsamer die Registrierung im Talent Pool, desto weniger Talente schließen ihre Registrierung auch wirklich ab.

Unterschiedliche Zielgruppen haben dabei aber meist auch unterschiedliche Anforderungen: Erfahrene, Computer-affinen "White Collar" Arbeitskräfte etwa haben oft schnell einen Lebenslauf zur Hand, und würden diesen zur Registrierung am liebsten ohne weitere Kommentare hinauf laden. Im Gegensatz dazu haben beispielsweise Schüler, Studenten und Arbeitskräfte aus dem "Blue Collar"-Bereich oft keinen Zugriff auf einen aktuellen Lebenslauf. Um diesen eine einfach Registrierung zu ermöglichen, ist es daher entscheidend, optional eine Talent Pool-Registrierung anzubieten, die ohne Lebenslauf auskommt - und sich im Idealfall auch punkto Design und Erscheinung in die alltägliche Mediennutzung integriert.

 

Talent Pool-Registrierung ohne Lebenslauf - so geht's!

Chat-Registrierung für Young Talents

Mit der Chat-basierten Talent Pool-Registrierung von myVeeta können Unternehmen ihren Talenten eine schnelle,  einfache Talent Pool-Registrierung ohne Lebenslauf anbieten: Die Talente beantworten im Rahmen eines zeitgemäßen, Chat-artigen Dialogs nur 3-5 kurze Fragen, schon sind sie registriert. Dabei lassen sich Erscheinung und Tonalität der Registrierung genau auf die jeweilige Zielgruppe anpassen. Vom professionellen, interaktiven Online-Dialog für gefragte Professionals bis hin zum informellen, WhatsApp-artigen Chat für die “Gen Z”.

Um möglichst viel Branding und Persönlichkeit zu transportieren kann die Registrierung zudem auch mit persönlichen Nachrichten des Unternehmens ergänzt werden. Ob Fotos, Sprachnachrichten oder Videos von zukünftigen Vorgesetzen – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

 

Talents First!

Mit der Chat-basierten Registrierung von myVeeta bauen Unternehmen Hürden im Recruiting-Prozess ab, steigern die Registrierungsraten deutlich und können beim Talent Relationship Management die Bedürfnisse ihrer Talene noch weiter in den Fokus rücken.