Die Talent Pool Checkliste: 5 Punkte, auf die es in der Praxis ankommt

Checkliste Bannerbild
Julia Fritz | 7. Oktober 2019
Talent Relations

Die Talent Pool Checkliste: 5 Punkte, auf die es in der Praxis ankommt

Portrait JuliaJulia Fritz ist Customer Success Specialist und Marketing Managerin bei myVeeta. Sie unterstützt Unternehmen bei der Planung und Einführung von Talent Relationship Management Lösungen. Julia studierte Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Wien.

 

Immer mehr Unternehmen entdecken den Nutzen von passiven Kandidaten für sich und bauen mit diversen Tools ihren eigenen Talent Pool auf. Oft wird das durch die Anschaffung eines eigenen  TRM- oder CRM-Systems umgesetzt, manchmal aber auch einfach nur durch ein bestehendes Recruiting-System, oder gar die Verwendung von Excel-Tabellen. Die Funktionalität solcher Systeme ist oft fraglich, deswegen erklärt Julia Fritz - Talent Pool Aficionada bei myVeeta - worauf es beim Aufbau eines Talent Pools wirklich ankommt.

1. Join the pool

Talent Pool

Um überhaupt Talente in einen Talent Pool zu bekommen, müssen sich diese registrieren und das heißt: Arbeit. Daher ist es das Knock-out Kriterium Ihres Talent Pools, die Registrierung so einfach wie möglich zu gestalten, denn Achtung: Jedes Formularfeld, das es in einem Anmeldeprozess auszufüllen gilt, wirkt abschreckend und führt zum Verlust von Registrierungen.

Die Lösung heißt– drag and drop! Ihr Talent Pool sollte die Möglichkeit bieten, einen Lebenslauf mit nur einem Klick hochzuladen oder einfach "hineinzuziehen". Durch automatisches Auslesen sparen sich Ihre Talente Zeit und die Anmelderate steigt zunehmend.

Achtung: Vor allem A-Kandidaten gehen durch langwierige Anmeldeprozesse verloren!

 

 

 

Check Nr. 1 -  Ihr Talent Pool sollte ein One-click-wonder sein

 

2. Aktuelle Lebensläufe

Die Talent Pool Checkliste: 5 Punkte, auf die es in der Praxis ankommt

Der Nutzen Ihres Talent Pools lebt und stirbt mit der Aktualität der Lebensläufe Ihrer Talente. Das heißt: Die Daten in Ihrem Talent Pool müssen aktuell gehalten werden. Wie gelingt das? Die aufwändige Lösungsvariante wäre die, dass Sie eine Person einstellen, die sich um die Datenpflege ihres Pools kümmert.

Die zeitgemäße Lösung wäre, wenn ihr Talent Pool das für sie erledigt! Moderne TRM-Systeme bieten Ihren Talenten die Möglichkeit, die Lebensläufe mit wenigen Klicks aktuell zu halten.

Bei Bedarf erinnert das System die Talente mit einer persönlichen Nachricht an die Aktualisierung der Daten. Das heißt, dass Sie auf der Suche nach Ihren Traumkandidaten durch aktuelle Lebensläufe stöbern können, ohne Vorarbeit und ohne Ärger.

Achtung: Lebensläufe sind sensible Daten, daher muss Ihr Pool DSGVO-sicher sein.

 

Check Nr. 2 - Die CVs in Ihrem Talent Pool müssen up-to-date bleiben

 

3. Erforschen Sie Ihren Talent Pool

Talente Suchen

Sie verwenden Ihren Talent Pool wie eine Suchmaschine und daher sollte die Suche intuitiv und intelligent funktionieren.

Intelligent bedeutet, dass Ihr Talent Pool genau die Talente anzeigt, die Sie suchen. Achten Sie also darauf, dass die Möglichkeit vorhanden ist, systematisch zu suchen, beispielsweise nach Wohnort, Ausbildung, Berufserfahrung oder sogar der Gehaltsvorstellung.

Ein Talent Pool hat keinen Nutzen, wenn die Talente die einmal beigetreten sind durch schlechte Suchfunktionen für immer in Ihrem Pool verschollen bleiben. Sie sollen das Potential in Ihrem Talent Pool einfach finden können.

 

 

Check Nr. 3 - Ihr Talent Pool sollte wenigstens ein gewisses Maß an informationstechnologischer Intelligenz besitzen

 

4. Kommunizieren 2.0

Mit Talenten kommunizieren

Sie haben Ihr Traum-Talent in Ihrem Talent Pool entdeckt und möchten ihm sofort eine Nachricht schreiben? Großartig, aber bitte nicht nur per E-Mail. Oder doch? Diese Frage müssen nicht Sie entscheiden, sondern das "Wie" entscheidet Ihr Talent.

65% aller Talente wollen nicht mehr per E-Mail, sondern über andere Kommunikationskanäle wie SMS, WhatsApp oder etwa Facebook kontaktiert werden. Ihr Talent Pool sollte das wissen und Ihnen die Möglichkeit bieten, so mit Ihren Talenten in Kontakt zu treten, wie diese es sich wünschen.

Der angenehme Nebeneffekt; Wenn Sie mit Ihren Talenten über moderne, mobile Kanäle kommunizieren werden Ihre Nachrichten ganz automatisch kürzer, prägnanter und persönlicher. So begegnen Sie Ihren Talenten endlich mal auf Augenhöhe. Und Ihre Employer Brand jubelt!

 

Check Nr. 4: Ihr Talent Pool sollte wissen, wie Ihre Talente kontaktiert werden wollen

 

5. Nobody is perfect – Sie brauchen Reporting

Die Talent Pool Checkliste: 5 Punkte, auf die es in der Praxis ankommt

Employer Branding ist Marketing, TRM ist Sales für Ihre Jobs! Und ob das richtig funktioniert wissen Sie nur, wenn Sie es überprüfen. Daher sollte Ihr Talent Pool Ihnen die Möglichkeit bieten zu sehen, ob Sie die Talente erreichen, die Sie sich wünschen.

Das Wissen über die Demographie Ihres Talent Pools ermöglicht es Ihnen, Ihre Employer Branding Maßmanahmen laufend zu verbessern. Starten Sie aufgrund des neu gewonnenen Wissens beispielsweise die passenden Social Media Kampagnen oder verteilen sie Flyer auf Messen. Der Kreativität um Talente einzuladen sind keine Grenzen gesetzt.

Tipp: Ideen dazu finden Sie in unserer Talent Map.

 

 

Check Nr. 5: Verbessern Sie das Potential ihres Talent Pools durch sinnvolles Reporting

 

Zusammenfassend kann man sagen, dass modernes Recruiting nicht mehr ohne den den Einsatz von sinvollen und vor allem nützlichen TRM-Tools funktioniert. Passive Kandidaten sind das Potential der Zukunft, denn der Prozess der klassichen Bewerbung wird immer mehr in den Hintergrund treten. Machen Sie sich auf in die HR-Zukunft und binden sie schon früh Talente an Ihr Unternehmen, aber bitte nur mit einer TRM-Lösung, die auch wirklich funktioniert.

 

Möchten Sie sehen, wie TRM-Systeme in der Praxis verwendet werden? Kontaktieren Sie uns einfach für eine unverbindliche Online-Demo oder melden Sie sich zu einem unserer Webinare an!